Skip to main content
HAUTPFLEGE-TIPPS FÜR DIE KALTE JAHRESZEIT

HAUTPFLEGE-TIPPS FÜR DIE KALTE JAHRESZEIT

Von DR. BARBARA STURM

1st Feb 2021

In den Wintermonaten ist deine Haut besonders strapaziert – Wind, Schnee, eisige Temperaturen draußen sowie die trockene Heizungsluft drinnen setzen ihr zu. Die Haut fühlt sich trocken und sensibler an und leidet wegen der reduzierten Talgproduktion schneller an Irritationen. Der Wechsel zwischen den eisigen Temperaturen draußen und der trockenen Heizungsluft drinnen drosselt die Blutzirkulation der äußeren Hautschichten und strapaziert die Haut zusätzlich. Es gibt aber einige Tipps, die helfen können, um die Haut auch während der kalten Jahreszeit ausreichend zu pflegen, stärken und gesund zu halten.

 DR. BARBARA STURM HOW TO: TAKE CARE OF YOUR SKIN DURING WINTER

Wechsle jetzt deine Feuchtigkeitscreme

Wenn es kälter wird und die Luftfeuchtigkeit sinkt, solltest du Produkte verwenden, die reichhaltig an essentiellen Lipiden und Oxidantien sind. Wechsle daher nun deine Feuchtigkeitscreme und steige auf eine reichhaltigere Formulierung wie Dr. Sturms FACE CREAM RICH, um. Sie reduziert Rötungen und regt die Kollagenproduktion der Haut an. Solltest du den Winter in extrem kalten Temperaturen verbringen - oder auf der Skipiste, bietet sich Dr. Sturms SKI CREAM’s an. Die innovative, reichhaltige Wasser-in-Öl Emulsion bietet einen optimalen Schutz gegen extrem kaltes, windiges Wetter und bereit die Haut auf die Skistrapaze vor: Die Creme bildet einen wirkungsvollen Schutzfilm auf der Oberfläche und schenkt dir einen spürbar geschmeidigen, glatten Teint. Wertvolle, reichhaltige Lipide aus Sheabutter, Jojobaöl und Sonnenblumenextrakt stärken die Barrierefunktion der Haut. Anti-Aging-Powerwirkstoff Purslane lindert sichtbar Irritationen und schützt, zusammen mit Edelweißextrakt, vor den Schäden durch Freie Radikale, die verstärkt unter dem Einfluss von UV-Strahlung in den Bergen entstehen können. Ein Wirkstoffkomplex aus Ballonrebe und dem Öl schwarzer Johannisbeeren wirkt intensiv beruhigend und reduziert Hautrötungen.

Beide Cremes sollten als letzter Schritt der Hautpflege-Routine aufgetragen werden, um die Hautbarriere zu versiegeln.

Verwende ein sanftes Peeling

Das ganze Jahr über hinweg, sollte man ein sanftes Peeling zwei- bis dreimal pro Woche verwenden. Doch gerade im Winter ist dieser Schritt besonders wichtig, um die Blutzirkulation anzuregen und trockene Hautschüppchen zu entfernen. Diese Hautzellen beeinträchtigen die Fähigkeit der Haut, Nährstoffe optimal aufzunehmen und halten Feuchtigkeit davon ab bis in die tiefen Hautschichten einzudringen. Peelings sollten aber nicht zu oft angewendet werden, da es zu Irritationen - gerade bei empfindlicher Winterhaut - kommen kann. Verwende zwei- bis dreimal die Woche ein mildes Enzympeeling wie Dr. Sturms ENZYME CLEANSER, welcher das Enzyme Subtilisin einsetzt um trockene Hautschüppchen zu entfernen, während das Enzym Lipase überflüssigen Talg beseitigt. Beide Enzyme wirken äußerst effektiv und tief-reinigend und sind dabei jedoch wunderbar sanft zur Haut und trocknen sie nicht aus.

Probiere einen Luftbefeuchter

Luftbefeuchter sind ein sehr einfacher und gleichzeitig effektiver Weg um die Luftfeuchtigkeit in Räumlichkeiten zu erhöhen. Besonders während den kalten Wintermonaten helfen sie der Haut, da die trockene Heizungsluft ihr zusetzt; natürliche Öle werden minimiert, was die Feuchtigkeitsbarriere beeinträchtigt und daher zu schuppiger, trockener Haut führen kann. Erhöhte Luftfeuchtigkeit kann außerdem, helfen Erkältungs- oder Grippe-Symptome zu lindern sowie die Nebenhöhlen zu befreien, um das Atmen zu erleichtern.

Calming Serum, Hyaluronic Serum and Sun Drops SPF50

Gleiche deine Hautpflege-Routine an

Zusätzlich zu einer reichhaltigen Gesichtscreme, sollte deine tägliche Hautpflege auch ein Hyaluronsäure-Serum wie zum Beispiel Dr. Sturms HYALURONIC SERUM enthalten. Es steckt voller hochkonzentrierter lang- und kurzkettiger Hyaluronsäure, die intensiv Feuchtigkeit spendet und sowohl sofortige als auch langfristige Ergebnisse liefert. Das Serum wirkt als Super-Booster gegen Fältchen und Hautunebenheiten. Unmittelbar nach dem Auftragen erstrahlt die Haut frisch und erholt. Im Winter ist es auch ratsam, desöfteren eine Gesichtsmaske anzuwenden. Dr. Sturms intensiv feuchtigkeitsspendende FACE MASK hat eine cremeartige Textur und die enthaltenen Antioxidanzien und Extrakte aus Aloe und Kamille beruhigen und lindern Irritationen. Kaolin, auch Porzellanerde genannt, schenkt dir ein seidig weiches, geschmeidiges Hautbild. Zudem empfiehlt Dr. Sturm ihr CALMING SERUM. Es ist angereichert mit einem pflanzlichen Wirkstoffkomplex aus Ballonrebe, Echium Plantagineum und Sonnenblume. So bringt es irritierte Haut wieder ins Gleichgewicht und mindert Rötungen sowie Brennen.

 DR. BARBARA STURM HOW TO: TAKE CARE OF YOUR SKIN DURING WINTER

Zeit für die Sauna

Saunen unterstützen nicht nur das allgemeine Wohlbefinden sondern auch die Hautgesundheit. Klinische Studien haben bewiesen, dass Saunen Akne reduzieren können, das Immunsystem fördern, die Hautbarriere stärken und sogar das Herz-Kreislauf-System unterstützen. Dabei sollte man jedoch beachten, nach der Sauna die Haut schnell vor trans-epidermalen Wasserverlust zu schützen, indem man ein Hyaluronsäure-Serum sowie eine Gesichts- und Körpercreme aufträgt.

Gleicht dein Reiniger den pH-Wert aus?

Pflegeprodukte können den empfindlichen pH-Wert von 5.5 unserer Haut aus dem Gleichgewicht bringen. Selbst unsere Ernährung und sogar Leitungswasser können zu einem Ungleichgewicht führen, was unsere Öl-produzierenden Zellen davon abhält, richtig zu funktionieren. Entzündungen und Irritationen können das Resultat sein. Dein Cleanser und andere Pflegeprodukte sollten daher dem natürlichen pH-Wert sogut wie möglich entsprechen. Die zusätzliche Verwendung eines sanften Toners kann den pH-Wert nach der Reinigung zusätzlich in Einklang bringen.



UNTERZEICHNUNG:

Dr. Barbara Sturm

DATUM:

27. Oktober 2020